International Tower Hill: Ein Hebel auf höhere Goldpreise

International Tower Hill: Ein Hebel auf höhere Goldpreise

International Tower Hill befindet sich in einer einzigartigen Lage, um von dem sich möglicherweise anbahnenden Gold-Bullenmarkt zu profitieren.

Man ist im Besitz des Livengood Goldprojekts in Alaska. Livengood ist das größte noch verfügbare primäre Goldvorkommen in Nordamerika.

Das größte noch unabhängige Goldvorkommen in Nordamerika
Größtes Goldvorkommen in Nordamerika (Quelle: International Tower Hill Presentation March: https://www.ithmines.com/_resources/presentations/corporate-presentation.pdf)

 

Hinweis: Wenn Sie mehr zur fundamentalen Ausgangslage erfahren möchten, dann empfehle ich Ihnen folgenden Artikel “Gold: Der größte Bullenmarkt aller Zeiten?”

Ein Hebel auf höhere Goldpreise

Das Livengood Goldprojekt hat seit jeher das Problem, dass man höhere Goldpreise benötigt um realisiert zu werden. Bei einem Goldpreis von weniger als 1500 USD pro Unze ist das Projekt nicht rentabel – dafür sind die notwendigen Anfangsinvestitionen von beinahe 2ooo Mio. USD zu hoch!

Bei Preisen von 2000+ pro Unze ändert sich dies jedoch schlagartig. Aus dem ehemals unrentablen Projekt wird eine Gelddruckmaschine. Eine Geldruckmaschine welche plötzlich zu den heißesten Projekten der Welt zählt.

Laut der im April 2017 veröffentlichten Pre-Feasibility Study entwickelt sich der NPV des Livengood Goldprojekts wie folgt:

Entwicklung des NPV´s von International Tower Hill
Entwicklung des NPV´s bei der neuen Pre-feasibility study (Quelle: International Tower Hill Presentation March: https://www.ithmines.com/_resources/presentations/corporate-presentation.pdf)

 

Wie man an der Grafik erkennen kann, nimmt der NPV mit steigenden Goldpreise rapide zu. Beim aktuellen Goldpreis von 1700 USD pro Unze liegt der NPV bei 715 Mio. USD. Bei einem Goldpreis von 2000 USD würde er dagegen schon bei 1475 Mio. USD liegen (!)

Hinweis: Die aktuelle Marktkapitalisierung beläuft sich auf 90 Mio. USD – man notiert somit bereits heute deutlich unter seinem aktuellen NPV. Im letzen Gold-Bullenmarkt notierte das Unternehmen deutlich höher:

International Tower Hill Aktienkurs
Kurs im letzten Gold-Bullenmarkt

Es gibt noch eine weitere Pre-Feasibility Study (!)

Sollte der Goldpreis die 2000 USD-Marke knacken und weiter steigen, dann kann International Tower Hill die alte Pre-Feasibility Study vom letzten Bullenmarkt (2011-2013) aus dem Schrank holen. In der alten Pre-Feasibility Study plante das Unternehmen mit einem noch größeren Minenbetrieb – was aufgrund der niedrigen Goldpreise jedoch über Board geworfen werden musste.

Während man in der neuen Pre-Feasibility Study von einer jährlichen Fördermenge von 300 000 Unzen ausgeht, ging in man der alten Pre-Feasibility Study von der nahezu doppelten Fördermenge aus (574 000 Unzen pro Jahr) .

Alte-Pre-Feasibility Study von International Tower Hill
Entwicklung des NPV´s in der alten Pre-Feasibilit Study (Quelle: Alte Pre-Feasibilit Study: https://www.ithmines.com/_resources/news/nr_2013_07_23.pdf)

Bei einem Goldpreis von 2000 USD pro Unze haben der alte und der neue Minenplan den gleichen NPV. Bei Goldpreisen von 2000+ USD pro Unzen beginnen sich die beiden Minenpläne zu entkoppeln. Der NPV im alten Minenplan steigt dann schneller als der im neuen.

Sollte der Goldpreis auf 2500 USD pro Unze steigen, dann hätte man beim neuen Minenplan einen NPV von 2700 Mio. USD (siehe oben). Während man beim alten Minenplan einen NPV von 3370 Mio. USD hätte.

Wie kommt man auf diese Zahl: Man nimmt den NPV der alten Pre-Feasibility Study für 2200 USD pro Unze und addiert 3x mal die Differenz aus (2219-1869) dazu. So kommt man auf den ungefähren NPV bei einem Goldpreis von 2500 USD pro Unze

Tier 1 Asset (alter Minenplan)

Mit einer durchschnittlichen Fördermenge von 574 000 Unzen pro Jahr und einer Lebensdauer von mind. 14 Jahren zählt das Livengood Goldprojekt zu einem der ganz wenigen noch verfügbaren Tier-1-Assets:

Die Definition eines Tier-1-Assets sieht laut Barrick wie folgt aus:

  • Eine jährliche Fördermenge von 500 000+ Unzen
  • Eine langlebige Open-Pit Mine (mind. 10 Jahre) mit Expansiospotential
  • Wenn möglich, in Ländern wie Kanada, USA und Australien. Man muss nicht auch noch das politische Risiko in Kauf nehmen, der Bergbau ist schon so riskant genug (!)
  • Minenprojekte mit niedrigen Förderkosten

Das Livengood Goldprojekt kann bei allen Punkten, mit Ausnahme der Förderkosten, einen Haken setzen. Die All-in Costs von Livengood belaufen sich bei der neuen Pre-Feasibility Study auf 1250 USD und bei der alten Pre-Feasibility Study auf 1470 USD pro Unze.

Damit zählt man aktuell nicht zu den Projekten mit den niedrigsten Förderkosten. Sollte der Goldpreis jedoch nachhaltig steigen, dann würde sich auch dies ändern und man könnte überall einen Haken setzten.

Rückläufige Reserven bei den Majors

Die großen Goldproduzenten geraten zusehend in Schwierigkeiten, da ihre Reserven rückläufig sind. Seit 2012 haben die Reserven um 42% abgenommen. Bei einer jährlichen Fördermenge von mehr als 5 Mio. Unzen wird es für Barrick und Newmont langsam eng.

Man sollte sich somit bereits heute um die Zukunft kümmern, denn es kann bis zu 10 Jahre dauern bis eine neue Mine in Betrieb geht.

Die Gold-Reserven der Majors haben sich um 42% reduziert
Rückläufige Reserven bei den Majors (Quelle: Goldmining Inc. Presentation)

Fazit: Um die Zukunft zu sichern, müssen Barrick, Newmont und Co. langsam wieder im Markt aktiv werden und ihre Reserven aufstocken.

International Tower Hill: Aktionärsstruktur

International Tower Hill hat überproportional viel Smart Money: Paulson & Co ist mit 32% der größte Aktionär. Gefolgt von Sprott Asset Management LP mit 16% und der Electrum Group LLC mit 14%.

Großaktionäre von International Tower Hill
Paulson, Sprott und Electrum halten mehr als 50% aller Aktien (Quelle: International Tower Hill Presentation March: https://www.ithmines.com/_resources/presentations/corporate-presentation.pdf)

Paulson & Co

Die Investmentgesellschaft Paulson & Co wurde von John Paulson gegründet. Der größte Clou gelang dem Unternehmen im Jahr 2010, wo man innerhalb eines Jahres mehr als 5 Mrd. USD verdiente. Der Löwenanteil davon, stammte aus erfolgreichen Gold-Investments (!)

Im Jahr 2019 schätzte man das private Vermögen von John Paulson auf mehr als 4 Mrd. USD.

Sprott Asset Management LP

Sprott Asset Management gilt als die Anlaufstelle schlechthin für Small- und Midcaps im Edelmetallsektor. Die Rohstoff-Koryphäe Rick Rule ist mit mehr als 10% Großaktionär des Unternehmens.

Electrum Group LLC

Hinter der Electrum Group steht der amerikanische Milliardär und Kunstsammler Thomas Kaplan. Thomas Kaplan erwarb sein Vermögen, indem er Rohstoffzyklen frühzeitig erkannte und im großen Stil einstieg. In den 90er Jahren investierte er in Silver, um die Jahrtausendwende in Öl und heute in Gold.

Die Performance spricht für sich: Die Electrum Group hat über die letzten 25 Jahre einen durchschnittlich jährliche Rendite von 70% erwirtschaftet.

“ITH is an excellent fit for Electrum. Its multimillion-ounce Livengood Gold project located in Alaska, the second largest gold-producing state in the U.S., is exactly the type of project we seek to invest in,” said Electrum President Igor Levental. “Furthermore, what makes ITH particularly special among developers in the precious metals space is its management team, with an exceptional track record of advancing and permitting mines in Alaska, a strong board with an incredible depth of experience in taking assets up the value chain in a disciplined fashion and top tier long-term, value-oriented investors involved with the company.” – Electrum Group

Hinweis: Wenn Sie mehr zu Thomas Kaplan und der Electrum Group erfahren möchten, hier ist ein Link zu einem Interview

Schlussfazit: International Tower Hill

Das Livengood Goldprojekt ist bei Goldpreisen von weniger als 1500 USD pro Unze nicht rentabel – man benötigt höhere Goldpreise. Sollte der Goldpreis jedoch nachhaltig steigen und die 2000 USD-Marke knacken, dann gibt es nur wenig Gold-Aktien mit einem so hohen Aufwärtspotenzial wie International Tower Hill.

Ein weiterer und ebenfalls nicht zu vernachlässigender Vorteil ist, dass sich das Vorkommen in den USA befindet – wo man nicht Angst haben muss enteignet zu werden.

Follow the Smart Money: Paulson, Sprott und Thomas Kaplan erkannten ebenfalls das asymmetrische Chancen-/Risiko-Profil von International Tower Hill und stiegen im großen Stil ein (!)

 

Abonniere unseren Newsletter um eine kostenlose Rohstoff-Aktien Checkliste zu erhalten

Menü schließen