StealthGas: Dornröschenschlaf oder Value Trap?

StealthGas: Dornröschenschlaf oder Value Trap?

Überblick: Erwacht die Aktie aus dem Dornröschenschlaf?

Die griechische Reederei StealthGas ist im lokalen Flüssiggasumschlag tätig und profitiert von starkem Rückenwind. Trotz des positiven Marktumfeldes wird das Unternehmen absurd niedrig bewertet und dümpelt vor sich hin – was sich in den kommenden 12-18 Monaten jedoch ändern kann.

  • Massive Unterbewertung: Eine sofortige Liquidation des Unternehmens würde 7,50 USD pro Aktie erwirtschaften – der Aktienkurs dagegen beläuft sich auf lediglich 3,30 USD. Bei einer Liquidation würde man somit seinen Einsatz nahezu risikolos verdoppeln (!).
  • Aufklaffende Angebots- & Nachfrage-Lücke: Das kleine Flüssiggastankersegment steuert auf eine aufklaffende Angebots- und Nachfrage-Lücke zu – während das Angebot an Schiffen sinkt, nimmt die Nachfrage weiter zu.
  • Potentielle Gewinnexplosion: Eine weiter aufklaffende Angebots- und Nachfrage-Lücke wird zu steigenden Charterraten führen -was sich wiederum exponentiell auf das Gewinnwachstum auswirkt.
  • 25% Free-Cash-Flow Rendite: In den letzten Jahren wurde die Free-Cash-Flow Rendite durch ein exzessives Flottenerneuerungsprogramm verfälscht. Heute beläuft sich die FCF-Rendite auf 25%, dennoch wird das Unternehmen weiterhin so bewertet wie vor ein paar Jahren.
  • Neu, neuer am neuesten: Die griechische Reederei hat die größte und modernste Flotte in deren Branche.
  • Hoher Cash-Bestand: Das Unternehmen hat einen sehr niedrigen Verschuldungsgrad und obendrein auch noch 80 Mio. USD in Cash – wohlgemerkt bei einer Marktkapitalisierung von lediglich 130 Mio. USD.

 

Dieser Beitrag ist für Premium User

Anmelden um den Beitrag zu lesen!

 

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen